Dass Gemüse und Obst gesund sind, weiß eigentlich jeder Mensch. Die reguläre Empfehlung beläuft sich hierbei auf mindestens 5 verschiedenen Obst- und Gemüsesorten, idealerweise in verschiedenen Farben. Denn wie die Sorten von Natur aus gefärbt sind gibt Aufschluss darüber, welche Inhaltsstoffe die natürlichen Lebensmittel beinhalten.

Wenn man als Mensch der modernen Zivilisation allerdings ständig unter Dauerstress aufgrund eines schwer zu bewältigenden Alltags steckt, ist es überhaupt nicht so leicht, dieser Empfehlung nachzukommen.

Natürlich kommt da ein Smoothie, der einen Mix aus verschiedenen Obst- und Gemüsesorten darstellt, besonders gelegen. Dadurch kann man die Früchtezufuhr und damit auch die Vitamine und wichtigen Mineralstoffe, ideal in geringen Portionen nach und nach zuführen.

Zur Zubereitung eignen sich natürlich moderne Standmixer, aber auch ein moderner Pürierstab wenn er schon in der Küche vorhanden ist, stellt einen hervorragenden Helfer dar. Ansonsten empfehlen wir aber immer einen Smoothie-Mixer oder Standmixer, da mit diesen Geräten deutlich feinere Ergebnisse erzielt werden können.

<h2>Smoothies nur bedingt als Ersatz geeignet</h2>

Natürlich stellen die pürierten Vitaminbombem auf den ersten Blick eine hervorragende Alternative dar. Allerdings empfehlen Wissenschaftler diese nicht als dauerhaften Ersatz für frische, ganze Obst- und Gemüsesorten.

Besonders die Fertigsmoothies aus dem Supermarkt enthalten viel zu hohe Mengen an Zucker um den Geschmack der Getränke zu verbessern. Oftmals verfügen sie über 10 bis 15 Prozent Zuckeranteil.

<h2>Nachteile von cremigen Smoothies</h2>

Auch wenn die cremigen Getränke sehr lecker und scheinbar nährstoffreich sind, gibt es einige Nachteile über die man sich bewusst sein sollte. So gehen beim Verarbeitungsprozess jede Menge wichtige Mineral- und Balaststoffe verloren. Auch die Vitamine bleiben leider lediglich bis zu einem gewissen Prozentsatz erhalten. Bei den meisten Früchten sitzen die Nährstoffe direkt in oder knapp unterhalb der Schale. In gekauften Smoothies sind die Schalenanteile allerdings nicht mehr vorhanden, deshalb befinden sich darin auch wesentlich geringere Mengen an hilfreichen Vitalstoffen.

Zudem gehen jede Menge Ballaststoffe durch die Verarbeitung verloren.

Hinzu kommt, dass die Früchte in diesem Zustand auch an der Luft oxidieren und dadurch an Wert verlieren.

Wie viele Nährstoffe tatsächlich erhalten bleiben, hängt vom Verarbeitungsprozess ab. Je höher die Umdrehungszahl des Mixers, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass jede Menge Vitalstoffe erhalten bleiben. Deshalb ist unserer Meinung nach am besten ein Smoothie Maker für die Zubereitung geeignet. Wie der Name schon sagt, sind diese Geräte extra für die Verarbeitung von Obst- und Gemüse konzipiert worden.

Categories: Uncategorized

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *